ffm
logo logo

Eine Website von Dirk Petzold

  • Schwerpunkt: Pflege und Zucht bedrohter Arten
  • Erfolgreichste Haltung und Zucht aller vier Menschenaffenarten
     
  • Grzimek-Haus für Nachttiere und seltene Kleinsäuger
  • Exotarium mit Aquarium, Terrarium, Insektarium und Klimalandschaften
  • Vogelhallen und Freifluganlagen
     
  • Viele seltene Tierarten: Okapi, Bongo, Amurleopard, Spitzmaulnashorn, Kiwi, ...
  • Natur-Oase inmitten der Großstadt
Start
Info
Tiere
Gehege
Geschichte
Presse
English
Impressum
Gesellschaftshaus des Zoos (c) Dirk Petzold

 

Weitere (private) Webseiten zum Zoo Frankfurt

 

Kleiner Panda (c) Dirk Petzold

Hinweis

Diese Webseiten wurden seit 2000 privat aufgebaut, um dem Zoo Frankfurt einen ersten Internetauftritt zu verschaffen. Sie waren bis September 2002 unter der Domain www.zoo-frankfurt.de erreichbar, die für den Zoo gesichert worden war, und wurden vom Zoo regelmäßig mit neuen Informationen versorgt. Ab10.2002 baute der Zoo eigene Seiten auf, so daß ich diese Website auf meinen eigenen Server gezogen habe. Hier bleibt sie unverändert mit dem Stand 2000 bestehen und wird nicht mehr aktualisiert. Mehr...

Auf nur 13 Hektar beengter Innenstadtfläche zeigt der Frankfurter Zoo eine Vielzahl teilweise sehr seltener Tierarten und zahlreiche einzigartige Tierhäuser. Da zwangsläufig auf die Haltung großer Herden von Huftieren und weite Freianlagen verzichtet werden muß, konzentriert man sich hier darauf, unter Einsatz ausgefeilter Technik dem Besucher die Welt ausgewählter Tiergruppen nahezubringen. Das beginnt bei den Klimalandschaften, Aquarien und Terrarien des Exotariums, den Affenhäusern mit ihren Freianlagen und den berühmten Zuchtgruppen vor allem der Menschenaffen, und gipfelt in den Nachttier-Anlagen des Grzimek-Hauses. Weltruf genießen auch die Vogelhallen. Bekanntheit erlangte der Zoo in der Öffentlichkeit durch Prof. Grzimek, in der Fachwelt mit der Zucht seltener Tierarten. Der Zoo Frankfurt ist einer der bedeutendsten Zoos Europas, obgleich er den Status eines Pionier-Zoos an andere Parks mit besseren Entwicklungsmöglichkeiten abgeben mußte. Einer der Gründe ist, daß der dringend benötigte, aber politisch immer wieder verzögerte “Außenzoo” noch immer nicht zur Verfügung steht. Mit der Umsetzung des 1999 beschlossenen Masterplans wird es nun aber wieder neue, zeitgemäße Gehege im alten Zoo und einen neuen "Ökozoo" am Geiersberg vor den Toren der Stadt geben.

[Start] [Info] [Tiere] [Gehege] [Geschichte] [Presse] [English] [Impressum]

© 2000-2006 Dirk Petzold - Zoo-AG Bielefeld und ZooConsult Deutschland